Warum?

Die Frage, die da oben steht, hat ihre Berechtigung. Warum stellt man sich selbst die Aufgabe, jeden Tag mindestens eintausend Wörter zu kohärenten Sätzen zu formen?

Nun, einerseits, weil ich ein Mensch bin, dem so etwas tatsächlich Spaß macht.

Gestatten: Alex Schuh, bis vor kurzem Zeilenschinder und gleichzeitig Lektor bei Österreichs größtem Gaming-Magazin, consol.AT. Nebenbei ein mehr oder weniger erfolgreicher Student der Publizistik- und Kommunikationswissenschaften. Spätestens jetzt ergibt sich ein klareres Bild – hier sitzt jemand mit unbändigem Kommunikationswillen und im Moment zu wenig Beschäftigung. Klar, dass daran etwas geändert werden muss. Außerdem ist das Schreiben eine Kunst wie viele andere, und wer rastet, der korrodiert. Oder so ähnlich.

Deswegen dieses Projekt. Mein Ziel: Jeden Tag einen Eintrag verfassen. Mindestlänge eintausend Wörter. Die Themen werden variieren, der Mensch dahinter bleibt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s